Pressemeldungen 2019

Akrobatik und coole Moves

27. November 2019, 15:43 Uhr 

Autor: Andreas Baumgartner aus Linz 


Im Linzer "Urban Dance Club" bereiten sich junge B-Boys und B-Girls auf ihre ersten Battles vor. 

LINZ. Chair Freeze, Top-rocks, Windmills und Flares – so heißen die akrobatischen Moves, die viermal in der Woche beim "Urban Dance Club" in der Dr. Karl Renner Schule am Programm stehen. Obfrau Anita Marques Rodrigues wollte mit der Vereinsgründung eine Lücke schließen. Bisher ging das Angebot für Breaking- Interessierte über reine Tanzkurse nicht hinaus. "Wir bieten hier ernst zu nehmenden Sport mit hochprofessionellen Trainern an", so Marques Rodrigues, die früher selbst Leitungssportlerin war. Unterstützt wird sie im Verein von einem Showdance- Weltmeister: Markus Eggensperger, Initiator des Urban Dance Styles-Lehrgangs an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz, hat schon in Musikvideos der Pussycat Dolls oder für Anastacia getanzt. Im Urban Dance Club plant Eggensperger die Battles. Im Club widmet man sich seit knapp zwei Monaten hochprofessionell und das ganze Jahr über dem Breaking. "Es sind jetzt 20 Kids, mit denen wir arbeiten. Die Zehn- bis Elfjährigen sind bis zu dreimal in der Woche da, weil es ihnen so taugt", sagt Rodrigues. Eingeteilt sind die Kurse in Altersgruppen – die B-Boys und B-Girls sind zwischen acht und sechzehn Jahren jung. 


HipHop, Technik und Style 

Die HipHop-Beats pumpen beim StadtRundschau-Besuch laut durch den Gymnastiksaal. Anna Princess, Blanca, Elisa und Sophia trainieren am Parkett ihre neuesten Moves. Gemeinsam mit Trainer Stefan Buchroithner bereiten sie sich auf die kommenden Battles vor – Battles, so nennt man die Wettkämpfe der B-Girls und B- Boys. Dabei wird einzeln oder in der Gruppe im K.o.-Modus gegeneinander getanzt. Wertungsrichter, die sogenannten Judges, küren dann den Sieger.
 "Musikalität, die Technik und der Style, also die gezeigten Eigenkreationen", fließen dabei in die Wertung ein, erklärt Trainer Buchroithner. Im Jahr 2024 soll dann auch erstmals Breaking-Olympiasieger gekürt werden. Die B-Girls haben sich auch gleich einmal die Jugendspiele 2022 im Senegal zum Ziel gesetzt.

In Linz wollen die Nachwuchs-Breakerinnen dann im Jänner beim "Show your Skills"- Battle im Neuen Rathaus ihr Können zeigen. Wer keine Scheu vor Akrobatik, coolen Moves und Bodenkontakt hat, kann jederzeit beim Urban Dance Club vorbeischauen. "Beim Breaking ist jeder willkommen. Wer einmal kommt, der wird nicht mehr wegwollen", sind die Kids beim Training überzeugt. Ein Einstieg für Anfänger und Fortgeschrittene jederzeit möglich – es genügt eine kurze Voranmeldung per E-Mail: urbandanceclublinz@gmail.com 

weitere Pressemeldungen 


Heute am 19.09.2019


Tips am 25.09.2019


OÖ Nachrichten am 13.09.2019